Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf unplanbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befinden sich unter meinen Markt- Terminen weitere Blogseiten und Fotos. Dort könnt Ihr Euch jede Menge verschiedener Kreationen ansehen, die ich alle irgendwann einmal genäht und gefilzt habe. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort können Eure Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Dort befinden sich alle Figuren, die aktuell genäht und sofort zur Abreise bereit sind. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Montag, 26. August 2013

Maus am Montag , Teil 22 ! ♥

Frau Maus träumt von der Wiesn und das seit über 10 Jahren!
Zu gerne wäre sie mal dabei, allerdings ist solch ein Unternehmen viel zu gefährlich für solch ein kleines Wesen.
Damit ihre Sehnsucht mal ein Ende finden kann, habe ich die Wiesn am Wochenende einfach in unseren Garten gepflanzt.
Opa Maus hat Mutter Maus aus dem Haus gelockt und war mit ihr bis zum Nachmittag im benachbarten Feld, um Brombeeren zu pflücken.
Derweil haben der Rest der Familie und ich den Garten geschmückt, Tische und Bänke aufgebaut, Kuchen gebacken, ein Grillfest für den Abend vorbereitet und diverse Buden aufgebaut.
An einem Stand konnte die Familie Lose ziehen, natürlich haben alle einen kleinen Preis gezogen, Nieten gab es keine.
An einem anderen Stand konnte Papa Maus mit kleinen Murmeln Holzkegel umwerfen und ein Lebkuchenherz für seine Liebste ergattern.
Die Kinder hatten großen Spaß mit meiner Popkorn- Maschine und der Slalom- Strecke, die ich für ihre Roller aufgebaut hatte.
Es gab das Spiel Enten- fischen, wofür die gesammelten Bade- Enten meiner Kinder herhalten mussten.
Als Preis gab es wunderbare Stücke Limburger, alten Gouda und natürlich original Frankfurter Handkäs.
Und für das Fahrgestell "wilde Maus" war mein Schatz zuständig, der gefühlte 10 Stunden diverse Mäuse im Deckel einer Tortenplatte herum gewirbelt hat.
Ein Bier- Zelt gab es natürlich auch, aber statt des Bieres wurde Onkel Gustavs einmaliger Apfelsaft ausgeschenkt.
Oma Maus hat einen grandiosen Vanille- Pudding gekocht, zu dem die frischen Brombeeren am Abend einen wunderbaren Nachtisch ergaben.
Unser Fest ging bis tief in die Nacht, denn nach dem Abendessen kamen die Jungs vom Waldkonzert vorbei und haben um die Wette gefiedelt.
Papa Maus hat sich seine Frau geschnappt und so lange mit ihr getanzt, bis ihr die Puste ausging.
Frau Maus hat uns zum Schluss alle geküsst und umarmt, sie wollte uns gar nicht ins Bett lassen, so glücklich war sie über unsere Überraschung.
Auch wenn sie weiß, dass unser Fest mit dem richtigen Oktober- Fest nicht wirklich etwas zu tun hatte, hat sie ihre Sehnsucht endlich verwunden.

Mama Maus auf der Wiesn

Bevor wir das nächste Fest feiern können, gibt es diese Woche wieder viel zu tun.
Wir wünschen Euch also einen guten Wochenanfang und eine schöne Zeit,
bis zum nächsten Mal,
Eure Elfe ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Nachricht!