Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf unplanbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befinden sich unter meinen Markt- Terminen weitere Blogseiten und Fotos. Dort könnt Ihr Euch jede Menge verschiedener Kreationen ansehen, die ich alle irgendwann einmal genäht und gefilzt habe. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort können Eure Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Dort befinden sich alle Figuren, die aktuell genäht und sofort zur Abreise bereit sind. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Donnerstag, 8. August 2013

Der Sturm hat hier so gewütet,...

dass mir die letzten zwei Abende wirklich ein bissl bang war.
Die Bäume standen fast waagerecht in der Luft und so manch einer hat es nicht geschafft:



Während ich noch dabei war, meine Topfpflanzen ins Wohnzimmer zu räumen und dabei bis auf die Haut durch nässt worden bin, tat es einen großen Schlag, und da war es passiert.
Direkt vor meinem Balkon hat ein Baum einen großen Ast verloren und etwas weiter rechts, ist ein sehr großer Baum komplett vom Sturm gefällt worden.
Im Haus war großer Aufruhr, Türen und Fenster schlugen zu, und es ist fast ein Wunder, dass niemand verletzt wurde und nichts zu Bruch gegangen ist.
Nun kann ich mir gut vorstellen, wie sich die kleine Heldin aus dem Zauberer von Oz gefühlt haben muss, ich hätte mich nämlich nicht mehr gewundert, wenn vor meinem Fenster, außer den Blättern und einigen Zweigen, auch noch Fahrräder oder Sonstiges vorbei geflogen wäre!
Meine Sonnenblumen haben es mir gedankt und sind durch die schnelle Rettungs- Aktion zum Glück heil und heiter geblieben:

Sonnenblumen

Nun sehen Park und Straße zwar wie nach einem Bomben- Angriff aus, aber zum Glück ist zumindest hier nichts Schlimmes passiert.
Ich hoffe sehr, dass die anderen Frankfurter ebenfalls weitestgehend verschont geblieben sind, denn die fast eine Stunde lang tönenden Sirenen ließen nichts Gutes erahnen.
Zum Glück ist es jetzt vorbei, außerdem ist es angenehm kühl geworden, so dass man wieder durch atmen kann.
Deswegen setze ich mich jetzt wieder an die Arbeit und wünsche Euch einen schönen und glücklichen Tag.

Ganz liebe Grüße,
Eure Elfe ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Nachricht!