Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf nicht planbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befindet sich eine Galerie, dort könnt Ihr Euch verschiedene Fotos anschauen. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort lassen sich ebenfalls Fotos finden und dort können individuelle Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Mittwoch, 2. Mai 2018

Zum Mai Anfang ...

... liebe Grüße und Kroküsse, Eure Elfe ♥

Krokusse für den Jahreszeitentisch

Dienstag, 17. April 2018

Ich bin endlich wieder zurück...

...wie sehr habe ich Euch und die Welt der Puppen vermisst!

Susannelfes -  Blumenkinder wieder da

Das letzte Jahr war uns- wie schon erwähnt, nicht ganz so gewogen, was meine Arbeit betrifft.
Wir hatten den schlimmen Krankheitsfall in der Familie, der sich über Monate lang hingezogen hat. Bei all der zusätzlichen Arbeit und dem Bangen um meinen Bärtigen blieben keine Zeit und Muse mehr zum nähen.
Nun hat er sich weitestgehend erholt, auch wenn noch längst nicht alles ausgestanden ist.

Jedoch kann ich wieder Aufträge annehmen und langsam aber stetig weiter arbeiten.

An meiner WEBSEITE habe ich die Tage schon herum geschraubt und bin nach und nach am Verändern und Erweitern. Um neue und einheitliche Fotos auf die Webseite zu bekommen, werde ich mein Sortiment noch einmal komplett durchnähen, die jeweiligen Fotos austauschen und alle neuen Püppchen in den DaWanda- Shop stellen.

Also werde ich nun wieder jede freie Minute mit dem Nähen verbringen und mich künftig auch wieder öfter hier zurück melden.

Danke für die Unterstützung und den Zuspruch im letzten Jahr und auch für Euer Verständnis!

Bis zum nächsten Mal herzliche Grüße
Eure Elfe ♥

Mittwoch, 5. Juli 2017

2017 scheint kein Puppenjahr...

...für mich zu sein.

Nun hat mich Monate lang Krankheit in der Elfenfamilie vom Nähen abgehalten, gefolgt vom Notarzt, Intensivstation und mehreren Wochen Pendeln zwischen den täglichen Besuchen im Krankenhaus und dem Versorgen der restlichen Familie.

Zum Glück sind Sommerferien, und hoffentlich können wir uns nun von der ganzen Aufregung und der Anstrengung erholen.

Bevor sich Alles zugespitzt hat, war ich in der letzten Maiwoche in Erfurt und in Neustadt bei Coburg,

die Elfe in Neustadt



zusammen mit meiner lieben Freundin Gildi,


Claudia Gildemeister und Susanne Golenia

die leider aufgrund ihres ganzen eigenen Trubels ihr DaWanda- Lädchen schließen musste.

Der Besuch der Verleihung des Max- Oscar- Arnold- Kunstpreises hat uns zumindest einen Abend lang von den Beschwerlichkeiten abgelenkt, die das Leben ab und an für uns Alle bereit hält.


Bildunterschrift hinzufügen

Das Ganze war großartig organisiert und hielt jede Menge Annehmlichkeiten und Überraschungen für alle Beteiligten bereit.
Über 60 Künstler haben in diesem Jahr an diesem Event teilgenommen und über 120 Kunstwerke wurden eingereicht, die alle dem Regelwerk entsprochen haben und somit angenommen wurden.
Nach einem schönen Empfang mit Getränken und einer Eröffnungsrede, erhielt Jeder von uns eine Urkunde und einen schönen Blumenstrauß.

Verleihung der Geschenke durch ersten Bürgermeister

Urkunde Susanne Golenia

Es gab Musik und diverse weitere Reden und dann natürlich die Preisverleihung.

Puppen Oskar

Ich habe zwar nicht gewonnen, allerdings habe ich mich besonders über die Vergabe des ersten Preises in der Kategorie beste Spielpuppe gefreut, denn der Preis ging an eine ganz liebe Kollegin und wunderbare Künstlerin, dem Lavendelkind (Stephanie Pichler):


1. Preis Lavendelkind

Nach der kleinen Feier ging es in die Ausstellung der diesjährigen Teilnehmer.
Auch hier war Alles perfekt organisiert. Es gab Getränke, Häppchen und noch weitere Ausstellungen. Da gingen mir fast die Augen über- so viele Puppen und Kunstwerke auf einem Fleck, das vergisst man nicht wieder. Und drei meiner Puppen mitten im Getümmel- das war wirklich sehr schön.


Kategorie: Fantasie- Figur
Kategorie: Themenarbeit 2017 Märchen der Gebrüder Grimm

Kategorie: Kinderdarstellung

Nun sind die Drei wieder wohl behalten hier angekommen und werden demnächst hoffentlich ein schönes neues Zuhause finden.
Besonders am Herzen liegt mir meine Allegorie- Figur "Unschuldsengel":


Unschuldsengel

In dieser Kategorie wurde um eine Erklärung der Figur in Form eines anonymisierte Beiblattes gebeten. Meine Erklärung lautet dazu:

"Laut Duden ist ein Unschuldsengel jemand, den keine Schuld trifft, der zu nichts Bösem fähig ist.
Da wir diesem Unschuldsengel alle schon einmal sprichwörtlich begegnet sind, habe ich es als freudige Herausforderung gesehen, einen solchen Engel einmal künstlerisch darzustellen.
Die Flügel und die Wölkchen unter den Schuhen heben den Engel hervor.
Unschuld bedeutet auch, eine komplett reine Seele zu haben, was durch die Farbe Weiß symbolisiert wird- denn mit der Farbe Weiß verbinden wir Unschuld, Reinheit, Jungfräulichkeit, alles Attribute, die man einem Engel zuschreibt.
Die weiße Lilie steht in der Sprache und Bedeutung der Blumen genau dafür: für Unschuld, Reinheit und auch Jungfräulichkeit.
So werden die Farbe Weiß, die Symbolik der Blume und die Charakteristik der Puppe miteinander vereint.
Die Verbindung von Engel und Lilie wird durch den Schnitt des Rockes und der stilisierten Lilie auf dem Oberteil noch einmal aufgegriffen und unterstrichen.
Die blauen Augen und die hellblonden Zöpfe gelten in unserer Kultur als unschuldig, kaum jemand würde einem kleinen Mädchen mit solchen Augen und diesen Zöpfen misstrauen.
Deswegen habe ich den Unschuldsengel weiblich/ mädchenhaft gestaltet, auch wenn jede Referenz zu den Engel in der Bibel in femininer Form fehlt.

Beim Wort Unschuld denkt man schnell an kleine Kinder, somit sollte der Engel nicht zu groß erscheinen. Die Lilie hat Original getreue Maße, dadurch konnte ich meine Vorstellung von der Größe eines Unschuldsengels verdeutlichen."

Aber auch die anderen Figuren mag ich sehr gerne, denn es stecken überall Wochen langes Planen und Nähen und viel Liebe darin. 
Natürlich sind auch diese Puppen und deren Zubehör wieder komplett von Hand genäht und hergestellt, was mir bei diesem Ausmaß besonders viel Freude gemacht hat.



der Brunnen vom Froschkönig mit weißen Sommerwinden

Der Froschkönig - komplette Szene

An der Prinzessin mag ich ihren angewiderten Gesichtsausdruck, denn sie hat ja in dem Märchen einen totalen Ekel vor dem glitschigen Frosch und dessen Forderungen.


Prinzessin und Froschkönig

kleiner Angler


Zu Anfang wollte ich den Jungen mit einem großen Schutzengel zusammen stellen, aber hier ist wieder das geschehen, was häufig passiert. Ich sehe eine Puppe bei ihrer Herstellung immer wieder ganz bewusst an und plötzlich "sagt" sie mir, was sie am liebsten anziehen mag oder was sie mal werden will (Blumenkind oder Märchenfigur oder...). So ist es schon oft vorgekommen, dass am Ende eine ganz andere Puppe oder ein ganz anderes Thema herausgekommen ist, als ich eigentlich am Anfang geplant hatte.
Dazu braucht es aber Zeit und Entspannung, die ich hoffentlich bald wieder finden werde, um wenigstens im restlichen Jahr weiter machen zu können.

Jetzt widme ich mich erst noch einmal den nächsten Herausforderungen des heutigen Tages und wünsche Euch bis zum nächsten Mal eine wunderbare Zeit.

Herzliche Grüße
Eure Elfe ♥

Donnerstag, 11. Mai 2017

Hallo, mich gibt es noch,...

...auch wenn nach dem letzten Post schon wieder so viel Zeit vergangen ist.
Ich habe Anfang des Monats endlich mein Päckl und die Anmeldung für meinen Wettbewerb weg schicken können. Danach ist mir ein großer Stein vom Herzen gefallen. Es war doch alles viel mehr Arbeit und Aufregung, als ich dachte, aber es hat sich gelohnt. Jetzt freue ich mich auf Ende Mai, denn dann kann ich endlich alles komplett berichten und Euch die passenden Fotos zeigen.
Hier vorab ein ganz kleiner Ausschnitt von einer großen Lilie, die bei dem Ganzen auch eine Rolle gespielt hat:

weiße Lilie

Nach dem Gang zur Post, habe ich mich erst einmal weiter um die Verschönerung meines Elfenhäusleins gekümmert, denn da ist im Laufe der Wochen noch zu viel liegen geblieben.
Der Balkon musste mal entrümpelt und geputzt werden, und nächste Woche werde ich irgendwann noch neue Blumenkästen bepflanzen.
Zwischendurch habe ich natürlich weiter genäht und meine Bestellungen abgearbeitet.
Eine große Bestellung wird mich nun noch bis Ende nächster Woche auf Trab halten.
Und Ihr fragt Euch bestimmt, wo die angekündigten Püppis bis jetzt geblieben sind.
Die Frankfurter Laufkundschaft hat fleißig eingekauft und unter anderen auch einige neue Wandel- Püppchen mitgenommen. Davon habe ich momentan nur noch zwei übrig, die aber leider noch nicht angezogen sind.
Die neuen Blumenkinder haben es erst gar nicht bis auf den Blog und in den Shop geschafft, aber ich halte mich weiter ran- versprochen!
Neue Tiere und Tierfiguren sind noch keine fertig, es blieb einfach keine Zeit dafür übrig. Aber auch das wird wieder werden, ich bleibe weiter optimistisch.
Es fällt mir immer noch schwer meine hier angekündigten Vorhaben in die Tat umzusetzen. Es ist ja nicht so, dass ich bloß rede und dann nicht ins Tun komme. Denn jedes Mal, wenn ich etwas Neues ankündige, steht der Plan und wäre prima in die Tat umzusetzen.
Doch neue Bestellungen kommen dann immer wieder überraschend hinzu, und die müssen einfach an erste Stelle gesetzt werden. Und ich freue mich über jede neue Bestellung, auch wenn ich sie früher nur ungerne abgearbeitet habe. Ich arbeite immer noch am liebsten nach gut dünken, aber mittlerweile ist mein Sortiment so groß geworden, dass sich selten etwas wiederholt und das ganze Nachnähen zum Glück nicht langweilig wird.

Das war es für heute leider schon wieder, aber ich wollte mich wenigstens endlich mal kurz zurück melden, damit Ihr sehen könnt, dass ich immer noch am Machen bin.
Ich wünsche Euch für heute bis zum nächsten Mal wunderbare und sonnige Tage, spätestens Ende Mai lest Ihr wieder von mir.
Lasst es Euch bis dahin gut gehen.

Ich sende Euch die herzlichsten Grüße
Eure Elfe ♥

Montag, 10. April 2017

Neue Wandelpüppchen...

...gibt es seit heute im Shop:


Blume wandelt sich...

...zum Hasen

Schutzengel wandelt sich...

...zum Glücksengel

Wichtelmädchen in der warmen...

...und in der kalten Jahreszeit

Wichtelmädchen mit Kleid...

...und mit Hose und Oberteil

Auch diese Püppchen sind wieder um die 11 cm groß und können beliebig gekleidet werden.
Wer möchte kann weitere Püppchen und Outfits auf meiner WEBSEITE bestellen.
Die Püppis sind immer mit Schlüppi bekleidet und können ganz nach Wunsch bestellt werden- Geschlecht, Augenfarbe, Haarfarbe und Frisur werden gerne nach Eurem Geschmack umgesetzt!
Sie sind, wie die großen Puppen auch, in einem Stück genäht und haben bewegliche Arme.
Wenn ich es schaffe, entstehen die Tage weitere Wandelpüppchen, denn es fehlen noch ein paar Buben und Blumenkinder!
Und spätestens in den Sommerferien werde ich Wandelpüppchen mit verschiedenen Schnittmustern und Nähanleitungen für die dazu passende Kleidung für Euch bereit halten.
Für heute sage ich aber erst einmal auf Wiedersehen, denn für Ostern muss auch noch Einiges vorbereitet werden.

Bis zum nächsten Mal wünsche ich Euch eine tolle Zeit,
mit lieben Grüßen
Eure Elfe ♥

Mittwoch, 29. März 2017

Hier sind die zwei Mäuse,...

...die ich Euch zeigen wollte:


Hase und Maus

Es sind ja eigentlich ein Hase und eine Maus, aber die Zwei sind so gut befreundet, dass sie, zumindest hier im Elfenwald, mit dem gleichen Spitznamen angesprochen werden wollen. ☺
Die Zwei können beliebig umgezogen werden.
Da der Schnitt für die Kleidung wieder selbst erklärend ist, kann man sich zig neue Kleidchen für seinen Schatz dazu nähen. Gerne können aber auch weitere Kleidungsstücke bei mir bestellt werden.


Hase

Maus

Damit die Kleinen dabei nicht frieren, habe ich ihnen Schlüppis angezogen, aber auch die können ausgetauscht werden:


Filzpuppe Hase

Filzpuppe Maus


Die Zwei wandern gleich in meinen Shop und hoffen, dass sie bald ein liebevolles Zuhause finden.
Denn hier herrscht momentan ein ziemliches Gedränge an Puppen, von denen ich Euch so schnell wie möglich wieder welche zeigen werde.
Was ich heute mache, das weiß ich noch nicht.
Aber ich werde weiter Stück für Stück die vielen angefangenen Sachen zu Ende bringen.

Bis zum nächsten Mal wünsche ich Euch eine schöne und sonnige Zeit, genießt den wunderbaren Frühling.

Liebe Grüße
Eure Elfe ♥

Donnerstag, 23. März 2017

Endlich kann ich mal wieder Grüße...

...aus dem Elfenwald schicken.
Ich habe die letzten Tage und Wochen bis unter die Hutschnur in Arbeit gesteckt und neben den Bestellungen weiter an meinen großen Filzpuppen genäht und an vielen neuen Sachen gearbeitet.
Neben einem großen Waldkauz (schon ausgeflogen) ist noch eine kleinere Eule entstanden, die sofort mit ihrer Arbeit begonnen hat und ab jetzt die Babys im Elfenwald verteilt:


Hurra, das Baby ist da

Wichtel Familie mit Eule

stolze Eltern

Nun versuche ich weiterhin so schnell wie möglich neue Blumenkinder für den Shop zu fertigen, allerdings kommen immer wieder Bestellungen rein, so dass die Zeit knapp bemessen ist.
Mein Päckl für den Wettbewerb muss spätestens in vier Wochen los, doch gibt es immer noch auch dafür viel zu tun.
Weil ich mich in die neue Sorte Puppen erst einmal einarbeiten musste, sind auch Püppchen und Motive entstanden, die ich nicht einschicken werde. So hat zum Beispiel die schon vorgestellte Elfe mit den weißen Haaren ein großes Einhorn bekommen, an dem ich allein schon zwei Tage gearbeitet habe.
Nun stehen die Beiden hier und es ist noch immer nicht ganz klar, was mal aus ihnen werden wird. Damit beschäftige ich mich, wenn mich dazu mal wieder die Muse küsst.
Und es sind noch diverse kleinere Püppchen entstanden, die so schnell wie möglich angezogen werden, damit ich sie Euch zeigen kann.
Neben den schon vorgestellten Mäusen, Hasen, Igeln, Bären und Maulwürfen, gibt es auch noch Füchse und unzählige Tiere für den Jahreszeitentisch, die genäht werden wollen, und es sind nebenbei sieben kleine Zwerge entstanden, die noch nach ihrem Schneewittchen suchen.
Ihr seht also, dass hier die Nadel weiter glüht, auch wenn ich mich so wenig melde.
Und ganz nebenbei habe ich noch mein komplettes Zimmer umgeräumt, damit es noch gemütlicher und effektiver zugeht und die vielen neuen Projekte genügend Platz haben.
Das Alles hat sich also während meiner Abwesenheit ereignet und ist geplant worden.
Die hessischen Osterferien sind schon in Sicht und ich hoffe, dass ich spätestens danach wieder in meinen gewohnten Rhythmus komme, damit ich all meine Ankündigungen für Euch einlösen kann.
Also haltet aus, ich melde mich wirklich gleich nächste Woche wieder und wünsche Euch bis dahin eine wunderbare Zeit.

Ganz herzliche Grüße,
Eure Elfe ♥