Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf unplanbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befinden sich unter meinen Markt- Terminen weitere Blogseiten und Fotos. Dort könnt Ihr Euch jede Menge verschiedener Kreationen ansehen, die ich alle irgendwann einmal genäht und gefilzt habe. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort können Eure Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Dort befinden sich alle Figuren, die aktuell genäht und sofort zur Abreise bereit sind. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Freitag, 5. Oktober 2012

Und dieses war der letzte Streich...

... oder besser gesagt der letzte Markt für 2012!
Er fand am Mittwoch den 3.10. in Niederursel statt und war von der Aufmachung und Organisation her einfach wunderbar.
Die ganzen Straßen entlang standen Verkäufer und auch Privat- Leute, Letztere hatten kleine Flohmarkt- Tische vor ihre Häuser gestellt und verkauften ihre kleinen und großen "Dachboden- Schätze".
Hier seht ihr ein paar Fotos vom Aufbau, danach kam ich leider nicht mehr zu weiteren Bildern:






Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer, besonders an die Schüler aus der Oberstufe der hiesigen Waldorf- Schule. Die haben geschleppt und geschleppt und waren auch noch nach Stunden sehr freundlich und haben uns Ausstellern mit Rat und Tat zur Seite gestanden.
Ein weiterer großer Dank geht an meine Stand- Nachbarinnen, mit denen ich vergnügliche Stunden verbringen durfte.
Und besonders habe ich mich über die vielen bekannten Gesichter gefreut, die ich aus Frankfurt oder von den Dottenfelder- Hoffesten her kenne.
Dennoch glaube ich, dass ich bei diesem Event lieber nur Gast sein möchte.
Ich war dieses Mal alleine und habe vom Fest nichts mitbekommen können und so gut wie nichts gesehen.
Im Großen und Ganzen ging es recht friedlich zu, bis auf ein paar übliche Menschen, die Alles angrabschen und umsonst haben wollen, die rücksichtslos mit Essen rumkleckern und sich über Hunde und knallende Luftballons und noch so kleine Dinge lauthals beschweren, die auf einem solchen Fest nun mal auch dazu gehören.
Und ein weiterer Dank gilt natürlich den Anwohnern, deren Häuserwände und Türen wir belagert haben und die es mit Gelassenheit hinnehmen, dass jedes Jahr an diesem Tag der ganze Ort Kopf steht.

Zum Schluss zeige ich Euch noch meinen Stand:

Marktstand, Niederursel, 3.10.2012

Das ist eigentlich nicht der übliche Aufbau, aber der Wind wollte mitspielen und damit er nicht gleich den ganzen Stand zertrümmern und alle Kisten wegfegen kann, bin ich zu dieser Stand- Lösung gekommen.
Es war eine nette Erfahrung und ich freue mich, dass ich dabei sein durfte.
Doch nun bin ich glücklich über die kommende Heim- Arbeit.
Wieder warten unzählige Bestellungen und neue Projekte, vielleicht kann ich Euch schon nächste Woche eine kleine Szene der Himmels- Bäcker zeigen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, bis spätestens nächste Woche
Eure Elfe♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Nachricht!