Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf unplanbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befinden sich unter meinen Markt- Terminen weitere Blogseiten und Fotos. Dort könnt Ihr Euch jede Menge verschiedener Kreationen ansehen, die ich alle irgendwann einmal genäht und gefilzt habe. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort können Eure Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Dort befinden sich alle Figuren, die aktuell genäht und sofort zur Abreise bereit sind. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Montag, 30. April 2012

Alltagshelden...

...gibt es viele unter uns, sie machen die Welt zu einem besseren Ort, und das ist wirklich gut so.
Ich hatte vor einigen Jahren das Glück, eine solche Heldin kennen zu lernen- ich weiß, dass die liebe Gabi das jetzt nur ungerne liest, aber sie ist eine der Größten für mich!
Denn das Thema Tod ist für viele Menschen kaum zu ertragen und wenn es um Kinder geht, bringt uns das oftmals über unsere Grenzen hinaus.
Aber Gabi stellt sich diesem Thema jeden Tag und mehr noch, sie schöpft auch mit viel Liebe aus den Tiefen ihrer Seele, um anderen Menschen die Kraft zu geben, diese unfassbare Zeit der Trauer, der Angst und des Schmerzes zu überwinden.
Deswegen möchte ich Euch heute auf ihre Arbeit und das folgende Angebot aufmerksam machen:

Ausschreibung "Trauerglück"

Interessenten und Betroffene können sich natürlich auch gerne einmal direkt beim MUSCHELKIND umschauen!

Muschelkind

Ich war sehr berührt und glücklich darüber, als Gabi mir erzählt hat, dass einige meiner Püppchen bei ihrer Arbeit zum Einsatz kommen dürfen oder von ihr als Trösterle in andere Hände gegeben werden.
Liebe Gabi, es ist wunderbar, dass es Dich gibt, hab vielen Dank für Alles und weiterhin viel Kraft, Glück und Erfolg mit Deiner bewundernswerten Arbeit und ganz liebe Grüße auch an Aileen!

Heute grüße ich Euch ganz besonders herzlich und wünsche Euch auch einen wunderbaren Maianfang,
Eure Elfe♥


Freitag, 27. April 2012

Der Schwalbenschwanz...

...gehört mittlerweile zu den gefährdeten Arten. Er hat eine Spannweite von 60-80mm und bevorzugt sonnige Wiesen- und Hügelgelände. Er besucht die unterschiedlichsten Blüten zur Nektaraufnahme und fliegt meist sehr schnell über weite Strecken. Im Jahresverlauf sind 2 Generationen üblich, die erste von April bis Mai und die zweite von Juli bis August.
Zwei dieser seltenen Flatterlinge sind heute in meinem Shop eingetroffen, der Linke davon ist noch zu haben:

Schwalbenschwanz

Ich habe schon einige dieser Schmetterlinge genäht, dennoch ist jedes Püppchen ein Unikat- keines gleicht wirklich dem Anderen:

Collage Schwalbenschwanz

Meine Freundin Sophie hat mir vor einigen Jahren einen Schwung kleiner Puppenknöpfe aus Amerika mitgebracht. Da die Roten nun leider alle verbraucht sind, bin ich dazu über gegangen, auf das Oberkleid noch ein rotes Diorröschen zu nähen, damit sich dieser Farbpunkt aus den Flügeln noch einmal wo wieder findet.

Für heute wünsche ich Euch einen wunderbaren, restlichen Freitag und viel Spaß mit den Fotos!
Liebe Grüße
Eure Elfe♥

Donnerstag, 26. April 2012

Es grünt so grün...

...wenn der Frühling beginnt.
Bäume sind dafür die besten Anzeiger, überhaupt sind sie für mich die wunderbarsten, lebenden Kalender.
Erst zeigen sich winzige, grüne Punkte und Spitzen, dann kräuseln sich langsam die frischen Blätter hervor und plötzlich explodiert förmlich die Natur, und rundherum ist Alles grün.
Und wenn die ersten Blüten erstrahlen, ist die kalte Zeit endlich vorbei.
Weil mich das auch wieder in diesem Jahr fasziniert hat, habe ich mich an den Entwurf unterschiedlicher Baumkinder gemacht, der Frühlingsbaum ist natürlich als erster fertig:

Baum im Frühling

Frühlingsbaum mit Huflattich

Frühlingsbaum mit Immergrün und Veilchen

Die üppigen Zweige sind in die Ärmel und in die Mütze eingenäht
In den Zweigen auf der Mütze befindet sich ein Draht, damit das Ganze mehr Stabilität bekommt.
Der Filz der Zweige ist deswegen auch doppelt genommen, außerdem verdecken die Gegenstücke die Nähte der Blätter. Von hinten sieht das Bäumchen also so aus:

Rückseite des Frühlingsbaumes


Nun sind noch der Sommer-, der Herbst- und der Winterbaum in Arbeit, wozu ich aber leider erst nach dem Wochenende komme. Außerdem werde ich noch einen Baum nähen, der etwas größer als die Anderen ist und der gleichzeitig alle vier Jahreszeiten veranschaulicht. In der nächsten Woche zeige ich Euch dann die anderen Vier und mache für Euch natürlich auch noch ein Gruppenfoto aller Bäumchen zusammen.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren, restlichen Donnerstag,
mit lieben Grüßen
Eure Elfe♥

Samstag, 21. April 2012

Eine wunderschöne Sage...

...rankt sich um das Efeu.
Diese Kletterpflanze gilt als Symbol für Treue und Unsterblichkeit (wegen der immergrünen Blätter).
Der Sage von Tristan und Isolde nach, wurde das Liebespaar nach ihrem Tod getrennt und an zwei unterschiedlichen Plätzen in der Nähe einer Kirche begraben. Da wuchsen aus ihren Gräbern Efeuranken, die sich in der Luft begegneten und damit die Liebenden wieder vereinten.
Einem Aberglauben nach soll die Pflanze aber Unfrieden in der Ehe stiften, wenn sie ins Haus gebracht wird.
Dennoch wurde sie um viele Häuser gepflanzt, weil man glaubte, dass Efeu vor schwarzer Magie schützt.
Auch andere Zauberkräfte wurden dem Efeu zugeschrieben. So pflegten früher junge Mädchen zum ersten Mai den Brauch, einen Efeukranz auf dem Kopf zu tragen, um so den Liebsten anlocken zu können.

Ich habe die Tage ein großes Efeukind in Auftrag gehabt und dabei gleich zwei Ableger gezogen.
Zwei der Efeukinder befindet sich momentan noch in meinem Shop, ein kleines Efeu darf zur lieben Kunstpause reisen:

Efeu Blumenkinder

Nun wünsche ich Euch ein sagenhaftes Wochenende,
mit ganz lieben Grüßen,
Eure Elfe♥

Freitag, 20. April 2012

Alle Vöglein sind schon da...

...zumindest die Ersten, die ich malen wollte.
Vor ein paar Tagen bin ich zu einem Schwung wunderschöner Kisten gekommen , die ein Freund gekauft hat und heute nicht mehr gebrauchen kann.
Lange habe ich keine Zeit zum Malen gefunden, ich habe das sehr vermisst.
Und nun habe ich mich einen Tag lang ausgetobt und Euch die passenden Fotos mitgebracht:

Blaumeise

Eisvogel

Grünspecht

Seidenschwanz

Stieglitz

Für Leute, die gerne auch kleine Dinge sammeln, ist solch eine Kiste ein schöner Aufbewahrungsort. Es passen viele verschiedene Sachen rein, angefangen mit Postkarten und Aufklebern, aufgehört mit Haarklammern oder Modeschmuck.
Man kann darin auch wunderbar einen Gutschein verschenken oder solch eine Sammelkiste als schöne Ergänzung für den Jahreszeitentisch nehmen. Wir haben gepresste Blüten und Blätter oder kleine Kieselsteine in unserer Kiste aufbewahrt. Die Kinder spielen gerne mit ihren Püppchen und stellen sie immer wieder um und sortieren ihre Schätze, die sie unterwegs gefunden haben. Ein Teil kommt in das Kistchen, der Rest wird auf dem Tisch verstreut. Gerne kommen auch Vogelfedern hinzu, die ich vorher mit Haarspray besprühe. So halten sie sich von der Struktur her länger, außerdem werden damit Parasiten und Schmutz entfernt.

Habt einen wunderschönen Wochenend- Anfang und viel Spaß mit den Fotos,
liebe Grüße
Eure Elfe♥

Donnerstag, 19. April 2012

Und dann kommt ein Regenbogen,...

...nach einem heftigen Unwetter oder wenn man sich sehnlichst Aufmunterung wünscht.
So ging es mir heute, es war nämlich ein ganz merkwürdiger Tag.
Vielleicht hat sich ein Troll eingeschlichen, den ich noch finden und verjagen muss- jedenfalls ging heute Einiges ziemlich durcheinander.
Und das war nicht nur bei mir so, z.B. hatte eine ganz liebe Bekannte einen Unfall (alles Liebe KATJA!), eine Freundin einen unvorhergesehenen Zusammenbruch (ich drück Dich Monika), und zum Schluss gab es aus heiterem Himmel einen Blitzsturm, der uns den Sonnenschirm und sonstiges Gedöns vom Balkon riss- zum Glück ist dabei niemand verletzt worden!
Und als ich mich erschöpft auf meinen Kuschelplatz setzte, fiel mein Blick auf ein wunderbares Schauspiel:



Ein Regenbogen schraubte sich fast senkrecht in den Ort, an dem ich in jungen Jahren gewohnt habe.
Der Himmel war in Sekundenschnelle durchzogen von knallroten Wolken, durchmischt mit bedrohlich wirkenden dunklen Wolken. Ein wahrer Kampf der Farben entbrannte und war atemberaubend schön anzusehen.
Vor lauter Aufregung habe ich ein Foto nach dem anderen gemacht, es blieb aber leider keine Zeit für Feineinstellungen- zum Glück kann man zumindest noch erahnen, was ich sehen durfte.
Der Regenbogen war von meinem Standort gemessen auch so unglaublich breit, wie ich es selten gesehen habe. Und nach wenigen Minuten war Alles wieder vorbei, als ob jemand das Licht ausgeknipst hätte. Zurück blieben noch für einen Moment die knallroten Wolken und dann war es dämmernd und ganz still.

Und das wünsche ich heute Allen, die sich in Aufregung und Turbulenzen befinden- Trost und Ruhe soll ganz schnell bei Euch einkehren und Euch wieder Zeit zum Krafttanken bringen.

Ganz liebe Grüße,
Eure Elfe♥

Mittwoch, 18. April 2012

Gänseblümchen- Gruß

Ein Gänsblümchen mit seinen Elfen


Gänseblümchen, klein und fein,
lass dich in mein Seelchen ein,
denn du bringst zu meinem Glück,
stets den Lenz zu uns zurück.

Schmückst meine Tafel und mein Haus
und fallen dir die Blätter aus,
weiß ich ob der Liebste mein,
lässt mich in sein Herz hinein.

Bist bei uns, fast das ganze Jahr,
und fällt der Schnee am Ende gar,
schläfst du darunter friedlich ein,
bis es wird wieder Frühling sein.

Mit lieben Grüßen zum Mittwoch,
Eure Elfe♥

Dienstag, 17. April 2012

Die Salamander sind...

...wieder aufgetaucht.
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen, treffen sie sich im Elfenwald und tauschen sich über die neuesten Nachrichten aus, bevor sie alle ihrem Tagewerk nachgehen.
Diese Gruppe habe ich heute morgen angetroffen:
Salamander- Treffen im Elfenwald

Einige Salamander dienen bis zum Winter müden Waldbewohnern als Transportmittel...
Salamander mit Schmetterling

...andere liefern mit Wichteln und Zwergen flotte Rennen ab.
Salamander mit Wichtel
 Salamander sind bei Trollinchen ebenso gerne gesehen...
Salamander mit den Pilztrollinchen
 ...wie bei den Blumenkindern, da sie sehr freundliche und ausgeglichene Zeitgenossen sind.
Salamander mit einem Blumenkinder- Trio
Es gibt sie in einfacher Ausführung...
Salamander aus meliertem Wollfilz
und mit "Glitzerpunkten", die einer alten Sage nach Wünsche erfüllen können.
Salamander mit Rocailles und Pailletten
 Wunderbar machen sie sich auch an Zimmerwänden oder über dem Jahreszeitentisch.
Salamander als Wanddekoration

Dazu benutzt man am besten doppelseitiges Klebeband, welches von dem Wollfilz wieder ganz einfach abzulösen ist, wenn man seinen Salamander anderweitig verwenden möchte.
Dabei ist bitte nur zu beachten, dass solcher Wandschmuck nicht in der prallen Sonne oder direkt über der Heizung angebracht wird, weil ansonsten die Gefahr besteht, dass der Kleber vom Klebeband zu weich wird und die Wand und den Filz verschmutzt!

Nun wünsche ich Euch viel Freude mit den kecken Gesellen und einen schönen Restdienstag.
Liebe Grüße von Eurer Elfe♥

Montag, 16. April 2012

Noch sind die Schmetterlinge...

...ganz verschlafen.


Schmetterling- gelb, schlafend


Schmetterling- rosa, schlafend

Doch halt, da regt sich schon etwas. Welch eine Freude, der erste Schmetterling ist aus seinem langen Winterschlaf erwacht.

Schmetterling- koralle, wach

Wahrscheinlich hat er den köstlichen Apfelkuchen gerochen, der seit ein paar Minuten in meinem Backofen steht. Heute Abend wird nämlich gefeiert, ein Freund von uns ist 40 geworden.
Da kann mir der kleine Flatterling gerne noch zur Hand gehen, denn neben dem Kuchen gibt es noch ein Drei- Gänge- Menü, welches ich jetzt so langsam vorbereiten werde.

Somit verabschiede ich mich für heute und wünsche Euch Allen einen wunderbaren Wochenanfang,
mit ganz lieben Grüßen
von Eurer Elfe♥

Freitag, 13. April 2012

"Ich ging im Walde...

...so vor mich hin."
Was für ein schönes Lied, ich trällere es heute noch gerne vor mich hin.
Und auf meine mittelalten Tage, sind zumindest endlich einmal die ersten Liedzeilen eingetroffen.
Nach Reich- Ranicki hat Goethe damit eine Frau gemeint.
Ich allerdings habe zum ersten Mal in meinem Leben eine Gruppe von kleinen Waldveilchen gefunden.
Und wenn ich mich recht erinnere, hat uns meine damalige Musiklehrerin genau das erzählt- Goethe hätte ein Veilchen gefunden, und um ihm nicht den Tod zu bringen, hätte er es samt Wurzeln wieder neu eingepflanzt.
Nun ja, Goethe können wir nicht mehr fragen und so manche Interpretation von Gedichten, Texten und Bildern lässt einen den Kopf schütteln, also bleibe ich ganz einfach bei der Veilchen- Variante.
Und davon mal abgesehen, finde ich Veilchen einfach nur entzückend. Und weil sie mir so gut gefallen, habe ich zu dem passenden Blumenkind auch noch eine kleine Elfe genäht:

Veilchen- Elfe

Waldveilchen

Nun hoffe ich auf schönes Wetter an diesem Wochenende und bin gespannt, was sich in unserem kleinen Wäldchen noch so alles finden lässt.
Ich wünsche Euch einen schönen Freitag Abend,
mit ganz lieben Grüßen von Eurer Elfe♥

Donnerstag, 12. April 2012

Meine Freundin...

...kunstpause ist heute beim "Wer oder was ist eigentlich" Donnerstag auf dem Fredissima- Blog vorgestellt worden. Die dazu gehörige Elfe sieht so aus:

Elfe von Frau kunstpause
Wer das Päusken kennt, der weiß, dass Gefunkel und Geglitzer bei dieser Elfe unumgänglich ist, das ist wichtiger, als bei jeder anderen Elfe. Wer Freude an individuellen Karten hat, wird hier- neben tollem Schmuck und anderen Überraschungen- voll auf seine Kosten kommen.

__________________________________________________________________

Die Ferien neigen sich nun dem Ende zu und bis auf ein paar Kleinigkeiten, habe ich wieder die komplette Bestell-Liste abgearbeitet. Ich freue mich jetzt schon sehr auf den Sommer- Markt und habe mir eine zwei Seiten lange Liste erstellt, von all den Püppis, die ich bis dahin gerne machen möchte.
Das einzig Unleidliche daran, sind wieder die vielen, vielen Köpfe, die gefilzt werden müssen. Ich werde ganz tapfer sein und mich ab morgen zwei Tage lang fast ausschließlich nur damit beschäftigen.
Das reicht zwar nicht für die vorgenommene Anzahl Puppen, allerdings kann ich dann wieder eine Woche lang entspannt entwerfen und nähen.
Neu entworfen habe ich die letzten Wochen folgende Blümchen: Kornblume, Immergrün, Huflattich und Veilchen, die ich bis dato noch nie genäht habe.



Eine Blume ganz neu zu entwerfen, das bleibt immer eine spannende Angelegenheit, und darauf freue ich mich jetzt.
Euch wünsche ich wieder einmal einen wunderbaren, restlichen Tag,
mit lieben Grüßen
Eure Elfe♥

Dienstag, 10. April 2012

Kitsch as Kitsch can...

...lautet das Motto bei Elfenkindern.
Elfen dürfen ganz in Pink und in Glitzer, mit Gold und Rüschen, Schleifchen und Applikationen daher kommen.
Sie müssen ganz wilde Haare und Frisuren haben und so sehr auffallen und angeben, dass jeder Troll das Weite sucht.

Vor ein paar Wochen bekam ich mal wieder mal ein Überaschungs-Päckchen von der lieben Sabine (crochet).
Nach all der Zeit, kann ich mich an ihren wunderbaren Applikationen immer noch nicht satt sehen. Die Blüten sind so zart und duftig anzuschauen, dass man gar nicht weiß, was man als Erstes daraus machen könnte.
Doch diesmal sind mir gleich zwei große Exemplare aufgefallen, mit denen ich sofort etwas anzufangen wusste:

Aprikosenelfe mit Hochsteckfrisur

Traumelfe mit wolligem Haar


Aprikosenelfe mit offenem Haar
Sie mussten einfach auf die Kleider von meinen geliebten, großen Filzelfen, für die ich leider so wenig Zeit finde.
Auch die anderen kleinen Blüten, die hier auf den Bildern zu sehen sind, sind von Sabine.
Liebe Sabine, Du hast mir wieder einmal eine ganz große Freude gemacht, hab vielen, vielen Dank dafür!♥

Nun hat mein Elfenherz wieder eine Zeit lang Ruhe und kann sich entspannt der regulären Arbeit widmen. Es gibt viel zu tun, lang ist die Liste der Blumenkinder, die bis zu meinem nächsten Markt ins Leben gerufen möchten.

Also gehe ich geschwind wieder ans Werk und wünsche Euch für heute einen elfenhaften Dienstag,
mit ganz lieben Grüßen
von Eurer Elfe♥

Samstag, 7. April 2012

Jetzt ist Ostern...

...endlich da!

Hallo Osterhase ♥

Ich sage endlich, weil ich eine aufregende Woche hatte und ich mich an den Spruch erinnert habe: "Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, dann erzähl ihm von Deinen Plänen."
Eigentlich wollte ich ab Dienstag so langsam wieder mit dem Nähen anfangen und Alles seinen gewohnten Gang gehen lassen.
Leider hat sich meine Schulter immer noch nicht erholt, mit dem Nähen war es also erst mal Essig.
Zwar habe ich ein kleines Immergrün und ein Veilchen genäht, es danach aber lieber wieder sein lassen. Die Verspannung zieht sich bis in die Finger runter, außerdem kamen plötzlich so viele Besucher und unerwartete Ereignisse, dass ich fast rund um die Uhr anderweitig beschäftigt war.
Also muss meine Donnerstags- Elfe bis nächste Woche warten, mit den anderen geplanten Püppis zusammen.
Dafür sind nun alle wichtigen Dinge erledigt, das Elfenhäuslein ist geputzt und geschmückt, die Nachbarn sind vorab beschenkt und über ein Kilo Mehl, Zucker und andere leckere Sachen sind in Osterhäuslein, Kuchen und Plätzchen verwandelt.
Morgen ist unser nachbarschaftliches Treffen im Garten. Dazu bringt jeder seine Kinder und jede Menge Essen und Versteckelsachen für die Kinder mit. Vorab wird der Garten geschmückt, und um punkt 10Uhr werden die Pforten für die Kinder geöffnet, die sich dann wie eine wilde Horde aufführt, bis das letzte Osterei gefunden ist.
Danach wird brüderlich geteilt, und jedes Kind darf eine Naschtüte mit nach Hause nehmen.
Wir Großen trinken derweil eine Runde Kaffee und frühstücken zusammen und spätestens um 13 Uhr geht es in den Kreis der jeweiligen Freunde und Verwandten zum weiter feiern.
Das machen wir jetzt schon das dritte Jahr in Folge, und ich finde das sehr schön. Die Kinder sind am Anfang sehr aufgekratzt und haben sich aber dann bis zum Mittag ausgetobt. Somit ist der Nachmittag recht entspannt, und Alle sind zufrieden.

Und das wünsche ich Euch für heute auch:
Ein Fest ganz nach Eurem Geschmack, viel Zeit für Euch und Eure Lieben und einen rundum gelungenen Tag.

Bis nach den Feiertagen,
mit ganz lieben Grüßen,
Eure Elfe♥

Montag, 2. April 2012

Das ist ja wie...

...Weihnachten und Ostern zusammen.
Stimmt, zumindest war das bei mir in den letzten Tagen so.
Gestern Nachmittag- Gongschlag halb fünf- konnte ich erleichtert die Nadel fallen lassen und war endlich mit der bestellten Weihnachtskrippe fertig.
Ich hatte nämlich ein wenig Sorge, dass ich nicht rechtzeitig fertig werde.
Heute ist das Ganze jedoch pünktlich Richtung Darmstadt gereist, nicht ohne vorher gebührend fotografiert zu werden.
Und weil mir, mehr denn je in diesem Jahr, der Sinn nach Frühling steht, habe ich die Figuren auch vor meinem blumigen Hintergrund fotografiert:
















Nun bin ich sehr müde, aber auch sehr glücklich und werde mir noch ein bis zwei Tage Ruhe vor dem Nähen gönnen, damit die Finger wieder heilen können.
Dann kann Alles wieder seinen üblichen Gang nehmen, am Donnerstag ist dann auch endlich wieder "Wer oder was ist eigentlich..." Tag.

Für heute wünsche ich Euch eine wunderbare Woche und viel Vorfreude auf das Osterfest,
mit ganz lieben Grüßen
Eure Elfe♥