Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf unplanbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befinden sich unter meinen Markt- Terminen weitere Blogseiten und Fotos. Dort könnt Ihr Euch jede Menge verschiedener Kreationen ansehen, die ich alle irgendwann einmal genäht und gefilzt habe. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort können Eure Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Dort befinden sich alle Figuren, die aktuell genäht und sofort zur Abreise bereit sind. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Dienstag, 28. Februar 2012

Dienstagsgruß

Fliegenpilz Quartett


Ein Fliegenpilz im Walde stand,
ein Wesen rechts und links sich fand.
"Wer sind die niedlichen Gesellen,
die sich da neben mir aufstellen?"

"Wir sind Trollinchen und auch Elfen,
die den Menschen wollen helfen,
mit Magie und auch viel Glück,
auf dass das Gute kehrt zurück,
hinein in jedes Menschenherz,
auf das erlöst sei, all ihr Schmerz."

Das machte auch den Pilz sehr froh,
sein Hütchen brannte lichterloh,
in hellem Weiß und tiefem Rot.
"Jetzt bring ich mehr als nur den Tod",
dachte der Pilz so vor sich hin
und war beschwingt vom neuen Sinn. ☺

Einen schönen Dienstagsgruß und viel Glück in dieser Woche
sendet Euch
Eure Elfe

Donnerstag, 23. Februar 2012

Weil es so schön war,...

... kommt hier noch einmal einen Schwung neuer Flatterlinge:

Schmetterlinge


Nächste Woche möchte ich noch ein neues Theater vorstellen, außerdem habe ich wieder einmal große Lust auf die Märchenthemen. Aber ich will nicht zuviel versprechen, denn bis spätestens Ostern soll die erste, große Weihnachtskrippe fertig sein.

Für heute wartet noch ein Palmkätzchen auf mich, morgen bin ich unterwegs-
deswegen wünsche ich Euch schon heute ein ganz wunderbares Wochenende,
mit ganz lieben Grüßen

Eure Elfe

Montag, 20. Februar 2012

Rosenmontage...

...kommen gewöhnlich sehr bunt daher.
Ich habs aber nicht so mit Fasching. Mal ganz davon abgesehen, dass ich große Menschenansammlungen lieber meide, fürchte ich mich auch etwas vor älteren Bartträgern im Pipi Langstrumpf- Kostüm.
Allerdings stehe ich auf bunt und schicke Bekleidung, also habe ich tief in die Farbpalette gegriffen und mich anderweitig ausgetobt:

Mein persönlicher Faschingsbeitrag


Die kleinen Flatterlinge bekommen von dem närrischen Treiben nichts mit, denn noch liegen sie im Winterschlaf.

Wer schon einmal Wollfilz in der Hand hatte, der kann sich vorstellen, dass das mit dem Bemalen gar nicht so einfach ist. Es empfiehlt sich ein pflanzengefärbter Wollfilz, weil dieser die Farben von Filzstiften besser aufnehmen kann. Allerdings darf die Oberfläche nicht zu fusselig sein, ansonsten verschmiert das Muster, und die Stifte sind recht schnell im Eimer.
Ich benutze bestimmte Künstlerstifte mit einer Pinselspitze.
Acrylfarben sind eher bei konventionell gefärbtem Wollfilz zu empfehlen. Allerdings härten sie nach dem Trocknen aus, das macht den Filz steif. Das sieht für meinen Geschmack nur bei größeren und stehenden Püppchen gut aus.

Die Farbe wird in mehreren Schichten aufgetragen, so ein kleiner Flügel dauert in seiner Herstellung ca. eine Stunde. Zum Schluss setze ich noch Akzente mit wasservermalbaren Buntstiften. Kurz angefeuchtet und mit viel Druck aufgetragen, sondern sich die Farbpigmente satt ab und bleiben gut haften.

Bei diesem Quartett habe ich keine natürlichen Schmetterlinge als Vorlage genommen, sondern einfach drauf los gemalt. Wer seinen Jahreszeitentisch mit Baumwurzeln, Rinde, Moos, Märchenwolle und oder Steinen ergänzt, kann solch einen Schmetterling wunderbar darauf drapieren und ganzjährig liegen lassen.

Und nun sende ich allen begeisterten "Fassenachtern" ein dreifaches Helau- den Anderen sei zum Trost gesagt:
"Am Aschermittwoch ist Alles vorbei"! ☺

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal-
Eure Elfe


Freitag, 17. Februar 2012

Jetzt kann das Wünschen losgehen...

...denn endlich ist meine Bildergalerie so weit fertig gestellt.
Und da ich nun auch meine Bestellung für den Wunschbrunnen fertig habe, kann ich Euch ab nächste Woche wieder mit neuen Blumenkindern erfreuen.
Habt bis dahin eine gute Zeit, ein besonders entspanntes Wochenende und viel Glück mit Euren Wünschen

Märchenbrunnen


herzlichst Eure Elfe♥

Dienstag, 7. Februar 2012

König Winter...

... hat Frankfurt im Griff!

König Winter und Familie

Trotz der Kälte, hatten wir die Tage immer herrlichen Sonnenschein.
Aber seit heute Mittag ist es grau, außerdem kommt ununterbrochen Pulverschnee vom Himmel, welcher durch den Wind ganz märchenhaft anmutend über die fast leeren Straßen gefegt wird.
Diese Woche habe ich Gassi- Dienst beim Paten- Hund. Bange machen gilt nicht, also heißt es GANZ WARM EINPACKEN!

Winterkind


So anmutig schaut das bei mir leider nicht aus, ich könnte angezogen auch locker als Schneemonster durchgehen! ☺
Aber ich liebe den Winter und die knackige Kälte. Am Abend kuschel ich mich nach einem Orangen- oder Grapefruit- Fussbad in meine Lieblingssocken und meine Lieblingsdecke.
Dazu gibt es Schwarzen Tee oder  Apfel- Tee mit Zitrone und Honig. Wenn es noch etwas zu Nähen gibt, mache ich mir einen guten Film dazu an oder höre meine Hörbücher rauf und runter. Letzteres mache ich eigentlich fast immer beim Nähen, aber in dieser Zeit ist das besonders gemütlich.
Und wenn ich dann endlich im warmen Bett liege, pfeift der Wind um die Häuser, und ich bin so dankbar, dass ich ein Dach über dem Kopf habe und es mir- trotz mancher schwerer Alltagspäckchen- gut geht.

Und genau DAS wünsche ich Euch für heute, dass es Euch gut geht und Ihr den Winter nicht verabscheuen müsst und Euer Zuhause so richtig genießen könnt.


Mit lieben Grüßen aus dem verfrorenen Frankfurt-
Eure Elfe



Sonntag, 5. Februar 2012

Was sind eigentlich Trollinchen?


Trollinchen sind von Mutter Natur als Gegenpol zu den Trollen geschaffen worden.
Im Gegensatz zu ihren großen Anverwandten, riechen Trollinchen ganz wunderbar nach Gras, Blumen, Obst oder frischer Luft. Auch sind sie viel netter und freundlicher und haben mit den flegelhaften Anwandlungen von Trollen nichts zu tun.
Es geht im Zauberwald die Sage um, dass jede Elfe mal ein Trollinchen war und sich erst einmal eine Zeit lang bewähren muss, bevor sie ihre Flügel bekommt. 
Auch deswegen sind Trollinchen so zauberhaft liebe Geschöpfe, denn es ist ihr größter Wunsch fliegen zu können. Ansonsten sind sie recht bescheiden und ernähren sich meist von den Früchten und Blättern des Waldes.
Sie gleichen sich in ihrer Größe (ca. 7cm), doch ihr Aussehen kann so unterschiedlich wie bei jeder anderen Gruppe von Zauberwesen sein.
Die einzige Eitelkeit besteht in ihrer Frisur- Trollinchen finden kurze und etwas zauselige Haare extrem schick, weil dadurch ihre schönen Öhrchen so gut zur Geltung kommen.
Ihnen sind keine speziellen Aufgaben zugeteilt worden, sie helfen überall, wo Hilfe benötigt wird.
Am liebsten sind sie beim Walddoktor, um den verletzten Tieren beizustehen.
Bei den Tieren des Waldes sind sie ganz besonders beliebt, da diese keine Angst vor ihnen haben.
Familie Eichhorn freut sich z.B. ganz besonders, wenn Trollinchen  beim Sammeln von Nüssen helfen. Frau Igel nutzt sie als Unterstützung zum Laubhaufenbau, und die etwas schusseligen Maulwürfe wären ohne die Trollinchen komplett aufgeschmissen, weil sie ständig etwas verlegen und es dann nicht wieder finden können.



Trollinchengruppe


Ob ich selbst mal ein Trollinchen war, weiß ich nicht, denn die meisten Elfen können sich an ihre Herkunft nicht mehr erinnern. Aber ich kann es mir gut vorstellen, denn wenn Trollinchen ihre Arbeit erledigt haben, dann lieben sie das Betrachten von Wolken im Frühlingsgras,  im Sommer können sie stundenlang im nahe gelegenen See tauchen und plantschen, im Herbst lieben sie das bunte Blättertreiben und das Husten und Prusten von Väterchen Sturm, und im Winter machen sie es sich nach einer zünftigen Schneeballschlacht mit einer Tasse Tee und Plätzchen gerne vorm Kamin gemütlich.

Für heute ist auch meine Arbeit erledigt, nun kuschel ich mich bei dieser Kälte- mit einem guten Buch- unter meine Lieblingsdecke. Macht es Euch auch noch nett und habt morgen einen wunderbaren Start in die neue Woche,
mit ganz lieben Grüßen von Eurer Elfe ♥

Donnerstag, 2. Februar 2012

Vor ca. sieben Jahren...

Erster Jahreszeitentisch 2006
...hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich mal mit meinen Püppchen im Internet unterwegs sein werde.
Ich mag das Netz gerne als Besucherin. Ich finde es sehr schick, wenn man mitten in der Nacht mit einem warmen Tee und den kuscheligen Hauspuschen im Schlafanzug  "shoppen" gehen kann. 
Aber meine PC-Kenntnisse sind- nun sagen wir es mal höflich- "begrenzt". Ich weiß, wo ich den Brummer anschalte, wie ich meine Mails lese und beantworte und noch so Allernötigstes, aber beim Erstellen einer Website bin ich hoffnungslos verloren. 
Nachdem aber meine Püppchen besser wurden und die Schränke überquollen, fing ich erst beim großen Auktionshaus und dann bei der Wanda mit dem Verkauf an. 
Den Blog habe ich dann gestartet, weil so viele Leutchen nur noch darüber geredet haben, aber wirklich etwas anfangen, konnte ich bisher damit nicht. 
Ich bin, was Zeiteinteilung betrifft, recht klar strukturiert und wenn ich die Wahl zwischen Netz und Nähen habe, fällt sie immer erst einmal zu Gunsten des Nähens aus. 
Aber mittlerweile fragen so viele Kunden nach einer Website, und nicht Jeder möchte sich irgendwo anmelden, um Püppchen sehen oder bestellen zu können. Außerdem schreibe ich sehr gerne die Geschichten auf, die während meiner Arbeit mit den Püppchen entstehen. Also werde ich mich in Zukunft mehr der Blog Pflege widmen- versprochen!
Ich habe für Euch eine Galerie angelegt, noch ist sie nicht vollständig, und sie wird im Laufe der Zeit natürlich auch mitwachsen.
Da sich im Laufe der Jahre über 3000 Bilder angesammelt haben, kann es noch ein bis zwei Wochen dauern, bis jede Bilderkategorie gefüllt ist. Einen großen Teil der Fotos war schon einmal irgendwo zu sehen, war also auch entsprechend gepixelt, aber die bearbeiteten Fotos habe ich immer wieder gelöscht und nur die Originale "aufgehoben". Also habe ich mit dieser Arbeit wieder von Vorne angefangen und habe festgestellt, dass es zwar etwas langwierig ist, aber doch auch Spaß machen kann. 
Ansonsten ist in diesem Jahr noch nicht viel Konkretes in Planung, ich arbeite immer gerne "der Nase nach". 
Im Juni und im September werde ich wieder auf dem Dottenfelder Hof zu sehen sein, im Oktober hoffentlich auch beim Kunsthandwerker Event in Niederursel, die genauen Termine, Zeit und Ort werde ich vorher bekannt geben.
Nun wünsche ich Euch erst mal einen schönen Tag und natürlich weiterhin viel Freude mit meinen Püppchen, den dazu gehörigen Geschichten und meinem Blog!
Mit lieben Grüßen von Eurer Elfe♥