Über mich

Mein Bild
Ich bin eine waschechte Stadtelfe, die auf unplanbaren Wegen zur Herstellung von Blumenkinder und anderen Wesen für den Jahreszeitentisch gekommen ist. Im Laufe der Zeit möchte ich Euch gerne meine Arbeit selbst und die daraus entstanden Geschöpfe und Märchen vorstellen. Auf der rechten Seite befinden sich unter meinen Markt- Terminen weitere Blogseiten und Fotos. Dort könnt Ihr Euch jede Menge verschiedener Kreationen ansehen, die ich alle irgendwann einmal genäht und gefilzt habe. Meine WEBSEITE heißt susannelfes-blumenkinder.de. Dort können Eure Bestellungen abgegeben werden. Die unterschiedlichsten Jahreszeitenpüppchen könnt Ihr auch in meinem DaWanda- Shop direkt kaufen. Dort befinden sich alle Figuren, die aktuell genäht und sofort zur Abreise bereit sind. Ich wünsche Euch nun viel Freude mit meinen Arbeiten. ♥

Donnerstag, 18. Oktober 2012

In eigener Sache...

...muss ich mal wieder den Rotstift ansetzen und meine Preise ein wenig anheben und bei dieser Gelegenheit auch einmal etwas zum Thema Preise und RABATT ansprechen:

Immer wieder erhalte ich Anfragen von Kunden, ob ich nicht bei der x- ten Bestellung oder bei so und so vielen Püppchen Rabatt geben könne oder ob ich nicht prinzipiell die Preise mal wieder ein wenig senken könne.
Um es gleich Vorweg zu nehmen- ich würde das GERNE tun, kann mir das aber wirklich NICHT LEISTEN!
Das kann niemand, der Unikate herstellt und sich in dieser Preisklasse bewegt und davon auch wirklich leben muss.
Wir alle wissen, was das Leben mit zwei Kindern in einer Großstadt kostet und dass selbst sehr bescheidene Menschen mit geregeltem Einkommen in der heutigen Zeit zu kämpfen haben, darauf will ich gar nicht hinaus.
Aber um auch mal das Verständnis für die Spezies "Bastel- Mutti" erhöhen zu können, erzähle ich Euch heute mal etwas von "hinter den Kulissen".

Als erstes will ich noch einmal auf die Arbeit hinweisen, die sich hinter jeder einzelnen Püppi verbirgt:

http://susannelfe.blogspot.de/2010/01/schritt-fur-schritt-zum-puppengluck.html

Dann kommt hinzu, dass es vom Material- Einsatz und vom Arbeits- Aufwand her keinen Unterschied macht, ob ich jemandem ein oder hundert Püppchen verkaufe- es bleibt sich bei handgenähten Artikeln immer gleich.
Natürlich übernehme ich gerne das Porto, wenn sich der Kauf über hundert Euro bewegt, die meisten Kunden bekommen auch noch eine Extra- Postkarte oder mal einen Button oder sonst ein kleines "Give- away" mit eingepackt, also Dinge, die ich aus eigener Tasche bezahle.
Hinzu kommt, dass ständig in jedem Lebensbereich die Preise erhöht werden, also auch im Bereich Material.
Mein verwendeter Filz ist mittlerweile 40 Cent teurer, als noch zu Anfang meiner Arbeit.
Nun gut, was sind schon 40 Cent, allerdings bezahlt man ja auch noch die Mehrwert- Steuer und bei so großen Bestellungen macht sich das sofort bemerkbar.
Die Puppenhaare sind um 1-2 Euro gestiegen, mein Kleber für die innen liegende Pappe und die Mützen kostet mittlerweile das Doppelte und vom Material für die Hintergründe und Malmittel will ich erst gar nicht reden. Und da ich selbst fast alles im Internet zukaufe, zahle ich natürlich für das ALLES auch Porto!
Dann kommt hinzu, dass wir Internet- Shop- Besitzer Einstell- Gebühren und Provision bezahlen, man bezahlt die Verpackungs- Steuer, Druck- Kosten für die Rechnungen, Visiten- Karten und Werbung, ich selbst kaufe auch noch neue Verpackungen, und zu guter Letzt gibt es ja da auch noch die Krankenkasse und das Finanzamt und die Stand- Gebühren, wenn man zusätzlich auf Märkte geht.

Schon jetzt sind wir an dem Punkt, wo man jedes handgefertigte Unikat eigentlich vergolden müsste.

Und es kann sich niemand, der nicht ebenfalls einen solchen Job macht, vorstellen, wie viel Zeit wir Alle noch so nebenher am PC verbringen müssen, selbst wenn man keine eigene HP und keinen Blog hat!
Zuerst macht man die Artikel-Fotos, was an sich schon seine Zeit braucht.
Dann werden die Fotos auf den PC geladen und bearbeitet, sie müssen mindestens kompatibel runter gepixelt werden. Und seit der "Button- Lösung" im August, sitzt man noch viel länger am Text für den einzustellenden Artikel, damit alles seine Richtigkeit hat, was auch erklärt, warum ich mittlerweile nur noch das Nötigste schreibe.
Bei größeren Bestellungen gehen auch mal 3-8 Mails hin und her, bis alle Unklarheiten beseitigt sind und manchmal kommen am Tag 5- 10 einfache Mails, mit Bestellungen, Kauf- Abwicklungen, Fragen oder Dankes- Grüßen, die auch immer gerne beantwortet werden.
Und ich kenne niemanden, der diese Zeit, inklusive der unzähligen Stunden, die wir mit Rechnungen drucken, Grußkarten schreiben, Päckchen packen und Wegen zur Post und Wartezeit auf der Post auf seine Artikel drauf schlägt, das Alles bekommt ein Kunde wirklich sehr gerne und GRATIS zusätzlich mit seinem gewünschten Artikeln auf den Weg.

In den vielen Jahren, in denen ich jetzt im Netz unterwegs bin, habe ich viele Künstler aufhören sehen, weil sie keine Lust mehr auf den Stress oder das unregelmäßige Einkommen und somit eine ungewisse Zukunft hatten. Nicht Wenige haben einfach hingeworfen und sich einen geregelten Brötchen- Job gesucht, damit sie auch mal krank sein können und bezahlten Urlaub haben, was ja bei dieser Form von Arbeit komplett flach fällt. Wenn ich krank bin, bin ich krank und in dieser Zeit gibt es kein Geld, außer man hat das Glück, das schon fertig gestellte Artikel verkauft werden.

Ich persönlich möchte noch bis in alle Ewigkeit so weiter machen, ich liebe diese Arbeit und habe zum Glück auch hauptsächlich nette und zuverlässige Kunden/ Kundinnen und wenig Grund zur Klage.

Ich möchte trotzdem um das Verständnis bitten, was sich hinter der Preis- Erhöhung und meiner Arbeit und der Arbeit unzähliger toller Kolleginnen und Kollegen noch so alles im Hintergrund verbirgt und dass es einfach nicht in Ordnung sein kann, dass jemand von uns klaglos für manchmal nur 4 Euro die Stunde arbeitet und dann manchmal auch noch gesagt bekommt, dass 12- 30 Euro für eine handgefertigte Puppe oder 19 Euro für einen individuellen Häkelring oder 1 Euro 50 für einen tollen Button "maßlos" überteuert ist oder dass man ja froh sein kann, wenn jemand bei uns kauft und wir deswegen Rabatt geben "müssen".

Natürlich sind wir dankbar für jeden Verkauf, für jede Bestellung, denn wir verdanken jedem einzelnen Kunden unsere Existenz und das Privileg weiter machen zu können.
Doch umgekehrt bekommt der Kunde nicht nur liebevoll angefertigte Artikel, von denen viele unnachahmliche Unikate sind, er bekommt mit jedem Päckchen noch das alles eben Angesprochene mit dazu, weil hinter unseren Shops REALE und oftmals EINZELNE Menschen (keine Maschinen oder Roboter!) stehen, die tatsächlich auch existieren müssen und die mit ihrer eigenen Hände Arbeit rund ums ganze Jahr das herstellen, was Euch oder Euren Beschenkten Freude bereitet.

In diesem Sinne wünsche ich uns heute weiterhin eine gute Zusammenarbeit, Verständnis füreinander und Freude aneinander und einen schönen Tag,
mit lieben Grüßen
Eure Elfe♥

susannelfe / 2004

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Nachricht!